Siebdruck

Das Siebdruckverfahren

Der Siebdruck ist ein sehr hochwertiges Druckverfahren, welches bunte Motive detailgetreu wiedergibt. Er zeichnet sich durch seine hohe Waschbeständigkeit und Farbbrillanz aus, da es sich um einen Direktdruck handelt. Das heißt, es wird direkt auf das Textil gedruckt, ohne den Gebrauch von Transfermaterialien. Weltweit ist der größte Teil der Shirts mit Siebdruck veredelt. 

Je mehr Druckfarben gewünscht sind, desto kostenintensiver wird der Druck. Der Druck wird jedoch günstiger, je mehr Textilien benötigt werden. Planen Sie also eine große Menge Textilien zu bedrucken, ist der Siebdruck das günstigste und geeignetste Druckverfahren. 

So funktioniert der Siebdruck

Beim Siebdruckverfahren wird die Farbe mittels einer Gummirakel durch ein Sieb direkt auf das Textil gedruckt. Pro Farbe wird jeweils ein feinmaschiges Sieb beschichtet und in einen Rahmen gespannt. Dabei bleiben die zu bedruckenden Stellen offen und der Rest wird mit einer Schablone abgedeckt, sodass keine Farbe durchkommt. Bei dunklen Textilien ist ein ein weißer Vordruck nötig, damit die Deckkraft und Farbbrillanz gewährleistet werden kann. 

Sobald die Textilien bedruckt wurden, kommen sie in einen Trockenkanal, in dem sich ein Trockofen befindet. Nachdem die Farbe getrocknet ist, sind die Textilien bereit zusammengelegt und an Sie versendet zu werden. 

Der Siebdruck bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie die große Farbauswahl, die Möglichkeit mehrfarbige Motive, Farbverläufe, Sonderfarben wie gold, silber, neon und nachtleuchtend sowie fotorealistische Motive zu drucken.

Für den Siebdruck verwendet man Pigment- und Plastisolfarben, die sehr langlebig und haltbar sind. Wir empfehlen trotzdem, die bedruckte Wäsche nicht heißer als 40°C zu waschen, um die Haltbarkeit zu gewährleisten. 

Bei Textilien aus einem Polyester- oder Mischgewebe ist es notwendig einen Vordruck zu nutzen sowie eine Spezialfarbe einzusetzen, die das "Ausbluten" der Farbe verhindert. 

Vorteile

  • geringe Kosten bei großer Menge 
  • extrem große Farbauswahl 
  • lange Haltbarkeit des Drucks 
  • hohe Deckkraft und Farbbrillanz 
  • große Auswahl an Druckpositionen und Größen
  • Farbverläufe, Fotorealismus, Effektfarben möglich

Nachteile

  • hohe Kosten bei geringer Menge 
  • je mehr Farben, desto teurer
  • Mindestbestellmenge sind 10 bedruckte Textilien 
  • Gefahr des Ausblutens bei hohem Polyesteranteil 

Für wen eignet sich Siebdruck?

Wir empfehlen den Siebdruck für alle Gruppen ab einer Auflage von 10 Stück. Deshalb eignet sich das Siebdruckverfahren hervorragend für Firmenkleidung, Vereinskleidung, Sportkleidung, Teambekleidung, Abschluss- und Abi-Shirts, Schulkleidung und andere Anlässe. Je größer die Druckauflage ist, desto günstiger wird es.

Siebdruckpreise

Die genannten Preise dienen zur Orientierung. Für Wiederbesteller und somit Premiumkunden ermitteln wir exklusive Festpreise, mit denen Sie bei uns immer kalkuierbare Preise bezahlen. So haben auch Nachbestellungen mit geringeren Stückzahlen den gleichen Preis wie große Bestellmengen. 

Bei allen angegbenen Preisen handelt es sich um Stückpreise inkl. 19% MwSt. 

Die Einrichtungskosten fallen pro Farbe und Motiv, unabhängig von der Stückzahl, nur einmalig an. Diese enthalten die Erstellung der Filme und die Einrichtung der Siebe. Einrichtungskosten pro Farbe und Motiv: 35,- €. 

Das Bedrucken dunkler Textilien setzt einen Vordruck voraus.